Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Für alle Bergbegeisterte und Kindern, die gerne Ritter und Prinzessin spielen, ist dieses Museum in Thüringen das perfekte Ausflugsziel. Mit beachtlichen Ausstellungsstücken, originalen Exponaten, glaubwürdigen Räumen, Modellen und Multimedia-Präsentationen können Sie die Geschichte und Kultur der Burgen in Europa miterleben. Vom Mittelalter bis in die heutige Zeit gibt die authentische Ausstellung das Leben auf der Burg und die deutsche und internationale Geschichte des Burgenbaus wieder. Besuchen Sie die Veste Heldburg und erleben Sie ein rundum gelungenen Tag.

036871 21210

service@deutschesburgenmuseum.de

Burgstraße 1
98663 Heldburg

April bis Oktober:
Di – So: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

November, Dezember, März:
Di – So: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Januar und Februar:
Sa & So: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mo an Feiertagen in Thüringen geöffnet

24., 25. und 31. Dezember: geschlossen

Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Ausstellungen

Authentische Ausstellung zum Miterleben

Geschichte und Alltagsleben in den Burgen – Dauerausstellung

Nehmen Sie teil an einer Zeitreise, die im Mittelalter startet und in der heutigen Zeit endet. Sie zeigt Ihnen, wie sich die Burgen von Epoche zu Epoche weiter entwickelt haben. Interaktive Stationen und Raumgestaltungen lassen die Geschichte des Burgenbaus und das Alltagsleben auf der Burg lebendig werden. Die Ausstellung beruht auf den neuesten Erkenntnissen.

Sie können über 350 Ausstellungsstücke bewundern.

Entdecken Sie:

  • Originale Exponate,
  • Archäologische Funde wie Pfeilspitzen,
  • Maßstabsgetreue Burgenmodelle, die wissenschaftlich belegt sind,
  • Interaktive Stationen,
  • Authentische Raumgestaltungen,
  • Modelle und
  • Multimedia-Präsentationen.

Sonderausstellung des Deutschen Burgenmuseums Veste Heldburg

Im Museum können Sie immer wieder spannende Sonderausstellungen bewundern. Alle Informationen zur aktuellen Sonderausstellung finden Sie unter Sonderausstellungen des Deutschen Burgenmuseums Veste Heldburg.

Aktuell sind zwei Sonderausstellungen im Deutschen Burgenmuseum zu besichtigen.

Die Sonderausstellung „Lautlose Jäger der Nacht – Die Veste Heldburg und ihre nachtaktiven Tiere“ nimmt die heimischen Fledermäuse unter die Lupe und zeigt Fotografien von Dr. Christoph F. Robiller. Am 20.1. findet die Finissage mit einem Vortrag von Dr. Robiller zum Thema „Tiere der Nacht“ statt.

In der Sonderausstellung „Heldburg als Festung“ hat Prof. Dr. Großmann anhand neuer Fotos und alten Dokumenten die Wehranlage erforscht. Die neusten Erkenntnisse sind in der Ausstellung zusammengefasst. Zum einen wir die Geschichte der Festungen und Wehranlagen im Allgemeinen erläutert, zum anderen geht es explizit um die Veste Heldburg. Die Ausstellung ist bis Mitte April 2024 zu besichtigen.

Zur Ausstellung ist auch ein dazugehöriger Katalog entstanden – Nr. 10 der Reihe des Deutschen Burgenmuseums, welcher ab sofort im Museumsshop zu erwerben ist.

Preise

Eintrittspreise

Kinder bis 6 Jahren, eingetragene Begleitperson von Menschen mit Schwerbehinderung

frei

Erwachsene* 

7,00 €

Ermäßigt**

3,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene und eigene schulpflichtige Kinder)

14,00 €

Jahreskarte

30,00 €

Jahreskarte für Mitglieder des Fördervereins Veste Heldburg e. V.

15,00 €

Gruppen (ab 15 Personen)

Erwachsene

4,50 €

Öffentliche Führung (nach Voranmeldung)

Erwachsene

3,50 € zzgl. Eintritt

Kinder

1,50 € zzgl. Eintritt

Führung für Gruppen / Schulklassen (nach Voranmeldung ganzjährig unter 036971-21210)

Gruppen bis 20 Personen

70,00 € zzgl. Eintritt

Schulklassen

1,50 € pro Kind zzgl. Eintritt

*) Mit der Gästekarte Bad Rodach erhalten Sie 1,00 € Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis.
**) Für Kinder von 6 bis 17 Jahre, Studierende und Menschen mit Schwerbehindertenausweis – bei entsprechendem Nachweis.

Veranstaltungen

Veranstaltungen auf der Veste Heldburg

Auf der beeindruckenden Burg erwarten Sie viele spannende Veranstaltungen wie z. B. ein Sommerkino, der Kreativmarkt, die Regionale Museumsnacht Coburg Südthüringen uvm.

Sie möchten wissen, welche Veranstaltungen aktuell angeboten werden? Werfen Sie einen Blick in unseren Veranstaltungskalender.

Anfahrt

Anfahrt – so finden Sie die Veste Heldburg

Burgstraße 1
98663 Heldburg

Parkmöglichkeiten:
Öffentlicher Parkplatz am Fuß des Berges, Burgstraße 229: 35 PKW-Parkplätze, auch für Busse geeignet.
Fußweg zur Burg über einen schönen Waldweg (teilweise starke Steigungen), ca. 15 Gehminuten oder entlang der Straße (gemächliche Steigung), ca. 20 Gehminuten

Öffentlicher Parkplatz unterhalb der Burg, Am Reitweg:
27 PKW-Plätze, 2 Busplätze, Fußweg zur Burg (300 m), ca. 10 Gehminuten

Für Personen mit Behinderung stehen zwei PKW-Stellplätze im Burghof (Zufahrt über Nordtor) nach Voranmeldung unter Tel. 036871-21210 zur Verfügung. 

Der reguläre Zutritt ins Museum ist über das Südtor zu erreichen. 

Öffentliche Verkehrsmittel:
Eine Fahrplanauskunft rund um den Linienverkehr im Landkreis Hildburghausen erhalten Sie über die Seite von „WerraBus“.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anreise mit dem Auto:
Von Nord-Westen: A71, von Norden (Abfahrt: Bad Neustadt a. d. Saale)

Über die B279 Bad Königshofen – Westhausen oder Hellingen – Heldburg

Von Norden: A73, (Abfahrt: Eisfeld Süd) Bad Rodach – Holzhausen – Heldburg
alternativ (Abfahrt: Coburg-Nord) Weitramsdorf – Ummerstadt – Bad Colberg – Heldburg

Von Süden: A73, von Süden (Abfahrt: Breitengüßbach Mitte) Ebern – Maroldsweisach – Hellingen – Heldburg

Von Süd-Westen: A70, (Abfahrt: Schonungen), über die B303 / B279 Maroldsweisach – Hellingen – Heldburg

Von Osten: B303 Dietersdorf – Gemünda – Heldburg

Werfen Sie einen Blick in das Museum

Bildergalerie vom Deutschen Burgenmuseum